Grafik

Kulinarischer Kalender

.

Regional und saisonal wird bei uns gekocht. Unterschiedliche Küchenkulturen und wechselnde Jahreszeiten bestimmen unsere Speisekarten. Alle 4-6 Wochen ändern wir unsere Genießerthemen, um unsere Gäste mit immer neuen authentischen Geschmackserlebnissen zu überraschen.


Für die nächste Zeit dürfen Sie sich auf folgendes freuen:
 



.

26. Mai bis 24. Juni 2017

Eine Prise Sylt !

Geschmack der Heimat - Der deutsche Norden

Nur wenige Orte in Deutschland üben eine solche Faszination aus wie die größte der deutschen Nordseeinseln, die trotz ihrer Popularität ein Stück individuelle Freiheit zwischen Dünen und Meer garantiert. Trubel und Abgeschiedenheit, Tagträume und Nachtleben liegen auf dieser Insel dicht beieinander; Sylt ist ein Ort der Gegensätze und Widersprüche, ein Ort, der von diesem Spannungsbogen lebt und daraus seinen unwiderstehlichen Charme schöpft. Die Einmaligkeit von Sylt spiegelt sich auch im gastronomischen Angebot wider, das auf engstem Raum alle Geschmäcker und Erwartungen bedient: von der gemütlichen Friesenkneipe über das legendäre Strandlokal bis zu vielfach ausgezeichneten Gourmet-Tempeln mit Blick aufs Meer. Aus ganz Deutschland schwingen hier Meisterköche ihre Kochlöffel und verbinden die kulinarischen Traditionen ihrer Heimat mit einer bunten Mischung aus regionalen und saisonalen Produkten der Spitzenklasse. Feinschmecker, Gourmets und Gourmands finden hier alles, was dem Gaumen schmeichelt und das Herz höher schlagen lässt.



.

29. Juni bis 15.Juli 2017

Köstliches Ligurien

Es gibt viele Gründe, nach Ligurien zu reisen: das milde Klima etwa, das es erlaubt, fast das ganze Jahr über im Mittelmeer zu baden. Eine einfache, aber geniale Küche, guter Wein, zartes Olivenöl - und mediterrane Natur in ihrer ganzen Pracht. Gut kann man sich vorstellen, wie wohl sich Ernest Hemingway, der Abenteurer und Lebemann, an der Riviera dei Fiori, gefühlt haben muss. Und es ist schließlich alles noch da: der salzige Duft des Meeres, der sich mit dem von Nelken und Rosen zu einem einzigartigen Elixier vermischt. Natürlich die Menschen - herzliche und stolze Gastgeber, ligurische Patrioten. Mit ihnen genießen dort jene Reisenden die Unaufgeregtheit und Normalität, denen die nahe Côte d'Azur zu laut, zu schrill und zu pompös ist. Man sollte sich aufmachen, um die wilde Schönheit des Hinterlands der Blumenriviera zu erfahren. Auf schmalen Landstraßen und nach tausend Kurven - zum Greifen nahe kleben kleine Bergdörfer wie Puppenstuben an den Hängen. Je höher man kommt, desto rauer wird die Landschaft und spektakulärer werden die Ausblicke in weite, sattgrüne Täler. Wir flirten gerne mit ligurischen Spezialitäten. Es ist eine einfache, aber geniale Küche, die man hier kredenzt. Dazu ein Fläschchen Wein aus dem nahen Ventimiglia - mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein. Allora …


28. Juli bis 06. August 2017

Weltmusik in Ansbach

Endlich ist es wieder soweit und das internationale Bachfestival in unserer schönen und gastfreundlichen Stadt macht Ansbach für wenige Tage zum Mittelpunkt Bach'scher Weltmusik. Wir heißen alle Künstler und Gäste aus Nah und Fern herzlich Willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Restaurant hat in diesen Tagen durchgehend von 11.30 bis 01.00 Uhr geöffnet!

Wir offerieren Ihnen wie alle Jahre ein Potpourri fränkischer und internationaler Spezialitäten und eine weit und breit einmalige Weinkarte mit über 1.400 Positionen.

Tischreservierungen für angenehme und genussvolle Stunden vor und nach den Konzerten sollten Sie ehestmöglich vornehmen!

Sie erreichen uns unter 0981/9090130 oder info@lacorona.de .

 



.


06. bis 10. September 2017

Wein- und Genussreise

Amalfitana - dolce far niente

Leider schon ausgebucht!


 



.

06. bis 28. Oktober 2017

La Cucina della Passione

Italien – das Sehnsuchtsland der Deutschen schlechthin! Die Zahl der Italienreisenden wurde in Jahrhunderten Legion. Dürer, Goethe, Mozart, Nietzsche, Wagner: die Liste ließe sich fast unendlich verlängern. Und kaum war der letzte Krieg vorbei, knatterten schon die ersten italophilen Weltenbummler im meist heillos überfüllten „Käfer“ gen Süden. Landschaft und Meer, Kultur und Natur, Lebensart und Liebenswürdigkeit, Wein und Speisen faszinieren uns auch heute zwischen Ortler und Ätna. Dabei zeichnen sich alle diese Küchentraditionen weniger durch komplizierte Raffinesse als durch bodenständiges Vertrauen auf erstklassige Produkte und liebevolle Zubereitung aus. Auf dieser Basis blüht eine Feinschmeckerszene, die mit köstlichen Gerichten und großartigen Weinen aufwartet und das reine Glück für Gaumen und Magen beschert. Allora!

 



.

16. November bis 02. Dezember 2017

Wild auf Trüffel

Herbstzeit ist Erntezeit! Die Nächte werden länger und wir freuen uns wieder auf Herzhaftes; auf allerhand Weidetiere, die im Frühjahr und Sommer den reich gedeckten Tisch zum eigenen Plaisier genutzt haben, und auf schmackhaftes Wild aus Wald und Flur, mit dem uns die heimischen Jäger jetzt im Überfluss versorgen. Hierzu kombinieren wir das „weiße Gold“ des Piemont, unverwechselbar und überwältigend im Duft und seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum bekannt: die Alba-Trüffel – tuber magnatum! Schon in Rom der Liebesgöttin Venus geweiht, später sogar von Päpsten geschätzt und im Islam als Heilmittel verehrt, vereinen sie Mystik und Lebensfreude. Ein Hochgenuss für alle Sinne, wenn in Alba zur besten Trüffelzeit im November das würzige Aroma frischer, weißer Trüffel durch die Gassen strömt. Machen Sie mit uns eine kleine Feinschmeckerreise und entdecken Sie Neues um Prachtvolles von saftigen Weiden und feines Wildbret aus dunklen Wäldern.



.

07. bis 23. Dezember 2017

Kulinarische Weihnacht in Prag

Prag, die „goldene Stadt“ ist immer eine Reise wert. Der Blick vom Hradschin über die Moldau – Smetanas musikalische Lyrik im Ohr. Die Karlsbrücke, der Veitsdom, die Sandsteintürme, die in der Sonne golden schimmern. Prachtvoll die einstige Residenzstadt von Karl IV. - Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Zur Adventszeit leuchtet Prag. Die heimeligen Gassen rund um die Burg erstrahlen im Lichterglanz, auf den Plätzen locken Weihnachtsmärkte und Glühweinstände, ein altmodischer Laternenanzünder macht seine Runde. Jeder weiß, es wird Weihnachten im alten Prag! Bei aller Geschäftigkeit bleibt auch Zeit für ein wenig Einkehr – bei der Böhmischen Hirtenmesse, ohne die sich eine wirklich böhmische Weihnacht gar nicht vorstellen lässt, oder im nahen Wirtshaus. Denn die böhmische Küche gilt nicht umsonst als „Mutter aller mitteleuropäischen Küchen“. Ihre Rezepte sind herzhaft, traditionell, einfach und trotzdem unerreicht schmachhaft. Die traditionelle Küche ist mit der süddeutschen und der österreichisch-ungarischen verwandt: Fleischgerichte dominieren. Hier wird gezecht, dass sich die Tische biegen. Kommen Sie mit auf unsere kulinarische Reise!