Grafik

Kulinarischer Kalender

.

Regional und saisonal wird bei uns gekocht. Unterschiedliche Küchenkulturen und wechselnde Jahreszeiten bestimmen unsere Speisekarten. Alle 4-6 Wochen ändern wir unsere Genießerthemen, um unsere Gäste mit immer neuen authentischen Geschmackserlebnissen zu überraschen.


Für die nächste Zeit dürfen Sie sich auf folgendes freuen:
 



.

17. Januar bis 15. Februar 2020

La cucina della passione

Italien – das Sehnsuchtsland der Deutschen schlechthin! Die Zahl der Italienreisenden wurde in Jahrhunderten Legion. Dürer, Goethe, Mozart, Nietzsche, Wagner: die Liste ließe sich fast unendlich verlängern. Und kaum war der letzte Krieg vorbei, knatterten schon die ersten italophilen Weltenbummler im meist heillos überfüllten „Käfer“ gen Süden. Landschaft und Meer, Kultur und Natur, Lebensart und Liebenswürdigkeit, Wein und Speisen faszinieren uns auch heute zwischen Ortler und Ätna. Dabei zeichnen sich alle diese Küchentraditionen weniger durch komplizierte Raffinesse als durch bodenständiges Vertrauen auf erstklassige Produkte und liebevolle Zubereitung aus. Auf dieser Basis blüht eine Feinschmeckerszene, die mit köstlichen Gerichten und großartigen Weinen aufwartet und das reine Glück für Gaumen und Magen beschert. Allora!

 



.

21. Februar bis 14. März 2020

New Orleans – Legendäre Gaumenfreuden

Louisiana – das ist eine ganz besondere Mischung aus europäischer Kultur und karibischem Temperament. Das French Quarter in New Orleans ist das lebendige, farbenfrohe Zentrum; es gibt kaum einen Ort auf der Welt, der alle Sinne so berührt. Sobald Sie das kleine legendäre Viertel betreten, sind Sie umgeben vom allgegen-wärtigen Charme der prächtigen Häuser im Kolonialstil, den verlockenden Düften aus der Cajun cuisine sowie der Jazz Musik, die aus umliegenden Restaurants und von vielen Straßenecken schallt. Die Küche hier ist legendär. Die Restaurants genießen für ihre kreative Mischung aus französischer Raffinesse, spanischer Lebenslust und karibischer Schärfe mit afrikanischen Einflüssen internationales Renommee. Das Ergebnis dieses kulturellen Cocktails sind einmalige kreolische Geschmacksnoten und die vorzügliche Cajun-Küche. Lasst Euch die köstlichen Shrimps, das leckere Jambalaya, die fantastischen Fischgerichte und das einmalige BBQ nicht entgehen. Kommt mit auf unsere kulinarische Reise an den Mississippi und genießt mit uns diesen großartigen Melting Pot kulinarischer Genüsse aus Louisiana!



.

26. März bis 04. April 2020
17. April bis 24. April 2020

From Nose to Tail

Das ganze Tier zu verwerten und nichts wegzuwerfen, war einst eine Frage des Überlebens. Dann mit steigendem Wohlstand, leistete sich der Mensch zunehmend Edelstücke. Das kurzgebratene Filet ersetzte den lange geschmorten Braten. Heute ist die Ganztierverwertung in vielen Gastronomiebetrieben eine Frage der Ethik und des Respekts. Und plötzlich liegen Innereien im Trend und Schmorgerichte erleben eine Renaissance. Ältere Köche erinnern sich an den Duft des Sonntagsbratens und die jungen Wilden experimentieren mit nicht ganz alltäglichen Fleischstücken. Jetzt erleben wir plötzlich Geschmacksexplosionen, die uns im „Zeitalter der Filetesser“ verborgen geblieben sind. Heute wissen viele Genießer, dass Edelteile eher wenig geschmackliche Ausdruckkraft haben und gerade die preiswerteren Stücke zusammen mit den richtigen Zutaten, bereitet von geduldigen Köchen meist göttliche Saucen ergeben. Eine absolute Win-win-Situation: aus Fleischstücken, die unseren Geldbeutel weniger belasten, zaubern verantwortungsbewusste Küchenchefs Gerichte, die viel besser schmecken und unseren ethischen Vorstellungen, dass nämlich kein essbarer Teil eines geschlachteten Tieres entsorgt werden darf, voll entsprechen. Dieser Küchenphilosophie folgen wir seit vielen Jahren im La Corona. Mit dieser Speisekarte möchten wir diese Haltung aber ganz bewusst und offensiv in den Mittelpunkt des Genusses stellen und hoffen, dass auch Ihnen unsere Gerichte „vom Schnäuzchen bis zum Schwänzchen“ große kulinarische Freuden bereiten.


07. - 30.05.2020

Feinheimisches

Geschmack der deutschen Heimat

Wir Deutsche sind Reiseweltmeister und wenn wir nicht gerade in fernen Landen unterwegs sind, lieben wir die italienische, französische oder asiatische Küche zu Hause. Deutsche Küche gilt vielen als bieder und schwer. Italiener und Franzosen sind ungeniert der Auffassung, dass ihre Küche die jeweils Beste ist und die jeweils anderen nur plagiiert haben. Deutsche Küche wir gemeinhin von innen wie von außen als deftig und wenig kreativ beschrieben. Wie traurig, wenn man es sich in solchen Vorurteilen gemütlich gemacht hat. Als gäbe es nicht alljährlich viele tausend Touristen, die z.B. aus Frankreich mit wenig guten Erinnerungen an noch einfallsloseres Essen nach Hause kommen.

Seitdem aber der bedeutendste Gourmetführer der Welt, der „Guide Michelin“, Jahr für Jahr einen beachtlich wachsenden Sternesegen über Deutschland ausgeschüttet und Deutschland hinter Frankreich den 2.Platz in Europa einnimmt, gibt es ein zaghaftes, aber anhaltendes Umdenken. Und das ist gut so!