Grafik

Kulinarischer Kalender

.

Regional und saisonal wird bei uns gekocht. Unterschiedliche Küchenkulturen und wechselnde Jahreszeiten bestimmen unsere Speisekarten. Alle 4-6 Wochen ändern wir unsere Genießerthemen, um unsere Gäste mit immer neuen authentischen Geschmackserlebnissen zu überraschen.


Für die nächste Zeit dürfen Sie sich auf folgendes freuen:
 



.

10. Januar bis 02. Februar 2019

Cucina del Sole

Schmeckt nach Sehnsucht und Sonne! 

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich einfach vor, Sie säßen schon wieder an der Piazza San Marco in Venedig, irgendwo im quirligen Trastevere in Rom oder auf dem Waltherplatz in Bozen. Der Hauch der Jahrhunderte und die Leichtigkeit des „dolce far niente“ bezauberten Sie ebenso wie die kulinarischen Genüsse vor Ihnen auf dem Teller. Nebenbei blickten Sie einer der vielen Schönheiten nach und würden Verdis „La donna è mobile“ hören. Essen, Trinken, Lebenslust – bella Italia! Wir entführen Sie nach den Festtagen mit opulenten Speisen ins Land, in dem Orangen und Zitronen blühen. Starten Sie mit uns in ein sinnenfrohes Jahr, denn wer liebt, der lebt, wer lebt, der liebt, wer liebt, der kocht, wer kocht, der liebt und wer liebt, der genießt am besten Cucina del Sole zu zweit, zu viert oder …



.

08. Februar bis 02. März 2019

Regenbogenküche vom Kap

Südafrika liegt am südlichen Rand des afrikanischen Kontinents an zwei Ozeanen mit einer Küstenlinie von ca. 2.500 km. Es ist heute ein multikulturelles Land mit nicht weniger als 11 amtlichen Landessprachen und einer kaum zählbaren Vielfalt an Religionen und Volksgruppen aller Hautfarben. Im Jahre 1652 errichtete der Niederländer Jan van Riebeeck im Auftrag der „Niederländischen Ostindien-Kompanie“ einen Versorgungsstützpunkt am Kap der Guten Hoffnung und gründete Kapstadt. 1806 wurde das Land zum zweiten Mal von den Briten erobert und zur Kronkolonie erklärt. Seit 1961 ist Südafrika offiziell Republik. Die strategisch wichtige Lage an einem der bedeutendsten Seewege der Welt führte schon früh zu einem beachtlichen Immigrationsdruck; die sich daraus ergebende ethnische Vielfalt hatte natürlich auch erheblichen Einfluss auf die Küchenkultur dieses Landes und der schon 1655 einsetzende Weinbau schuf den Rahmen für ein Schlaraffenland am Kap. Niederländer, Briten, Franzosen, Deutsche, Afrikaner, Inder, Malaien und Araber schufen diese Regenbogenküche. Hier speist und trinkt man fundamental-global mit lokalem Touch – traditionell oder stylisch und immer köstlich!

 



.

15. März bis 12. April 2019
25. April bis 27. April 2019

Mallorca - Perle der Balearen

Es ist noch keine 25 Jahre her, da wurde Mallorca als “Hausfrauen-Insel” mehr belächelt, als geschätzt. Billig-Tourismus aller Orten und Ballermann – mehr fiel einem zu diesem Fleckchen Erde nicht ein. Doch heute lässt Mallorca seinem herben Charme freien Lauf. Unzählige einsame Buchten locken Wassersportfreunde, spektakuläre Wanderwege bringen einem die wilde Natur näher, 23 immergrüne Golfplätze laden Menschen aus ganz Europa ein und das gute Stündchen Flugzeit machte Mallorca zum Wochenendziel auch für Reiselustige, die einfach nur mal Sonne tanken wollen. Manche blieben aber auch und verbinden auf Dauer das Angenehme mit dem Nützlichen. Darunter eine ganze Reihe talentierter Köche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die auf der Grundlage der katalanisch-mallorquinischen Küchentradition unter Einbeziehung heimischer Elemente eine richtig tolle Restaurant-Szene ins Leben riefen. Die Mallorquiner ließen sich natürlich gerne auf diesen kulinarischen Wettstreit ein – teils ist es die klare Rückbesinnung auf Ursprüngliches, das der Massentourismus „verschüttet“ hatte, teils ist es die revolutionäre Weiterentwicklung im Sinne der spanischen Köche-Avantgarde, die das Gourmetwunder bewirkten. Wie es auch sei: Mallorca ist heute auch ein Ziel für Genießer, die feines Essen und ursprüngliche Wein zu schätzen wissen. Kommen Sie mit auf unseren kulinarischen Inseltrip!



.

16. Mai bis 07. Juni 2019

Eine Prise Sylt !

Geschmack der Heimat - Der deutsche Norden

Nur wenige Orte in Deutschland üben eine solche Faszination aus wie die größte der deutschen Nordseeinseln, die trotz ihrer Popularität ein Stück individuelle Freiheit zwischen Dünen und Meer garantiert. Trubel und Abgeschiedenheit, Tagträume und Nachtleben liegen auf dieser Insel dicht beieinander; Sylt ist ein Ort der Gegensätze und Widersprüche, ein Ort, der von diesem Spannungsbogen lebt und daraus seinen unwiderstehlichen Charme schöpft. Die Einmaligkeit von Sylt spiegelt sich auch im gastronomischen Angebot wider, das auf engstem Raum alle Geschmäcker und Erwartungen bedient: von der gemütlichen Friesenkneipe über das legendäre Strandlokal bis zu vielfach ausgezeichneten Gourmet-Tempeln mit Blick aufs Meer. Aus ganz Deutschland schwingen hier Meisterköche ihre Kochlöffel und verbinden die kulinarischen Traditionen ihrer Heimat mit einer bunten Mischung aus regionalen und saisonalen Produkten der Spitzenklasse. Feinschmecker, Gourmets und Gourmands finden hier alles, was dem Gaumen schmeichelt und das Herz höher schlagen lässt.



.

27. Juni bis 13. Juli 2019

Italianità & Passione

"Ja, ich bin endlich in dieser Hauptstadt der Welt angelangt!"
Mit Faszination und Begeisterung preist Johann Wolfgang von Goethe die Wiege der klassischen Kultur, die atemberaubenden Landschaften Italiens, das Essen, die Kunst, das Öl, den Wein. Seit seiner Zeit hat sich nicht viel verändert: Italien ist immer noch das Königreich des "Dolce Vita". Der Geruch von reifen Tomaten, frischem Basilikum und gelegentlich auch die Abgase knatternder Vespas liegen in der Luft. Auf dem Markt schwatzen Frauen neben den Gemüseständen und aus den Cafés drängt gedämpfte Musik und Espressoduft. Ob man sich auf Piazza di Spagna im Zentrum Roms befindet oder in einem kalabrischen Dorf: die Italianità - Italien als Gesamtkunstwerk - ist überall zu spüren. An Italien zu denken ist ein Fest für alle Sinne. Ars vivendi, die Kunst das Leben zu genießen, fängt für die Italiener beim Essen an. Nichts erfreut ihr Herz mehr als ein reich gedeckter Tisch mit einer Vielzahl von Köstlichkeiten aus ihrer phantasievollen Küche - genossen mit Freunden, die gerne lachen, essen, trinken - eben leben.


26. Juli bis 04. August 2019

Weltmusik in Ansbach

Endlich ist es wieder soweit und das internationale Bachfestival in unserer schönen und gastfreundlichen Stadt macht Ansbach für wenige Tage zum Mittelpunkt Bach'scher Weltmusik. Wir heißen alle Künstler und Gäste aus Nah und Fern herzlich Willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Restaurant hat in diesen Tagen durchgehend von 11.30 bis 01.00 Uhr geöffnet!

Wir offerieren Ihnen wie alle Jahre ein Potpourri fränkischer und internationaler Spezialitäten und eine weit und breit einmalige Weinkarte mit über 1.400 Positionen.

Tischreservierungen für angenehme und genussvolle Stunden vor und nach den Konzerten sollten Sie ehestmöglich vornehmen!

Sie erreichen uns unter 0981/9090130 oder info@lacorona.de .

 



.


01. bis 05. September 2019

Wein- und Genussreise

San Sebastian - die Perle des Baskenlandes

Warteliste!