Grafik

Wir sind mal weg, aber dann:

 

Regenbogenküche vom Kap

25.09. bis 31.10.2020


Fernreisen sind dieses Jahr passé - deshalb eine kulinarische Traumreise:

 
Südafrika liegt am südlichen Rand des afrikanischen Kontinents an zwei Ozeanen mit einer Küstenlinie von ca. 2.500 km. Es ist heute ein multikulturelles Land mit nicht weniger als 11 amtlichen Landessprachen und einer kaum zählbaren Vielfalt an Religionen und Volksgruppen aller Hautfarben. Im Jahre 1652 errichtete der Niederländer Jan van Riebeeck im Auftrag der "Niederländischen Ostindien-Kompanie" einen Versorgungsstützpunkt am Kap der Guten Hoffnung und gründete Kapstadt. 1806 wurde das Land zum zweiten Mal von den Briten erobert und zur Kronkolonie erklärt. Seit 1961 ist Südafrika offiziell Republik. Die strategisch wichtige Lage an einem der bedeutendsten Seewege der Welt führte schon früh zu einem beachtlichen Immigrationsdruck; die sich daraus ergebende ethnische Vielfalt hatte natürlich auch erheblichen Einfluss auf die Küchenkultur dieses Landes und der schon 1655 einsetzende Weinbau schuf den Rahmen für ein Schlaraffenland am Kap. Niederländer, Briten, Franzosen, Deutsche, Afrikaner, Inder, Malaien und Araber schufen diese  Regenbogenküche. Hier speist und trinkt man fundamental-global mit lokalem Touch - traditionell oder stylisch und immer köstlich!


Kalte Vorspeisen

Feines Tatar vom American Black Angus mit pikanter Wasabi-Avocado-Creme und spicy Erdnüssen
16,50

Zarter Felsen-Oktopus mit Salat von der Cantaloupe-Melone, Rucola, roten Peperoni und weißen Zwiebeln
15,90


Suppen

Samtsüppchen von Hokkaido, Orange und Kokos mit eingelegtem Ingwer und gebratenen Zanderbäckchen
9,80
 

Warme Vorspeisen

Duo de foie gras
Gebratene Gänsestopfleber und ihre Terrine mit Weinbergpfirsich in Akazienhonig sautiert mit einem Hauch Lavendel und Granatapfel
26,90

Lintnoedels en rooibok-potjie met seville lemoen en gemme
Hausgemachte Bandnudeln mit Bolognese vom Impala mit Bitterorangen und Ingwer
17,30

Hauptspeisen

Grillierte Tranchen vom dry aged Nebraska Top Butt Flap Steak (ca. 280gr.) mit Orangenblüten, Kardamom und Zimtrinde, marinierte Gewürztomaten und Bratkartoffeln auf der Schieferplatte
34,50

Koedoe van die rooster
Braai vom südafrikanischen Kudu-Rücken mit Paradieskörnern auf Pflaumen-Tamarinden-Sauce mit Kartoffelgratin und Möhren-Ingwer-Chakalaka
32,90

Sautierter Hummerschwanz (ca. 140g) "Peri Peri" mit Physalis auf hausgemachten Spaghettini mit spicy Krustentier-Tomaten-Sauce
37,70 

Vindaloo (pikantes Gulasch) vom namibischen Springbock mit Maronen, Birnen-Preiselbeer-Chutney und Tomaten-Bulgur
26,80

Kalfsvleis hart op die tipe van Buren
Feines Kalbsrahmherz nach Burenart mit karamellisierten Schalotten und Kartoffelstampf
19,60


Porterhouse XXL

Das perfekte Steak bei 800 Grad gegrillt:
Dry-aged Porterhouse-Steak vom Nebraska Black Angus mit Bacon-Jalapeños mit Cheddarfüllung, hausgemachtem Barbecue-Chutney und Grillkartoffeln mit Avocado-Mash
1200 Gramm Rohgewicht   
€ 149,00   für 2 bis 4 Personen
(2 Tage Vorbestellung)


Dessert und Käse

Blutorangen Panna Cotta mit Kumquats-Kompott und Pistazien
8,40

Potpourri von Rohmilchkäse
14,50



 Wir akzeptieren keine Kreditkarten - nur EC-Karten und Barzahlung!